Vegetarische Kindergerichte

Vegetarische Kindergerichte

Warum vegetarische Kindergerichte eine gute Wahl sind 

Vegetarische Gerichte liegen im Trend und das aus gutem Grund: Sie sind nicht nur gesund und lecker, sondern auch umweltfreundlich. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine fleischlose Ernährung, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern und Tierwohl zu fördern. Auch gesundheitliche Aspekte spielen eine Rolle, denn vegetarische Gerichte sind meist reich an Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen. Es gibt jedoch einige Dinge, die bei einer vegetarischen Ernährung, speziell bei Kindern, beachtet werden sollten.

 

Tipps für eine ausgewogene vegetarische Ernährung bei Kindern mit ausreichend Proteinen und Nährstoffen 

Vegetarische Kindergerichte bieten eine vielfältige Auswahl an schmackhaften Rezepten. Hier sind einige Tipps für eine ausgewogene vegetarische Ernährung bei Kindern:


Setze auf proteinreiche Lebensmittel: Tofu, Hülsenfrüchte, Linsen, Kichererbsen und Tempeh sind ideale Proteinquellen für Vegetarier. Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Kichererbsen und Erbsen sind neben Protein auch reich an Ballaststoffen, Eisen und anderen wichtigen Nährstoffen. Sie können in Suppen, Eintöpfen, Salaten oder als Basis für vegetarische Burger und Wraps verwendet werden. Tofu und Tempeh sind gute Quellen für pflanzliches Protein, enthalten aber auch Eisen und Kalzium. Sie können in verschiedenen Gerichten wie gebratenem Gemüse, Stir-Frys, Nudelgerichten oder Sandwiches verwendet werden.

Nutze Vollkornprodukte: Vollkornprodukte wie Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Reis, Haferflocken, Quinoa und brauner Reis sind reich an Ballaststoffen und bieten lang anhaltende Energie. Sie können als Basis für Mahlzeiten wie Sandwiches, Pasta-Gerichte, Salate oder Beilagen verwendet werden.

Integriere Gemüse- und Obstvielfalt: Früchte und Gemüse sollten einen wichtigen Bestandteil der vegetarischen Ernährung von Kindern ausmachen. Sie liefern wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Versuche, eine Vielzahl von Obst und Gemüse in verschiedenen Farben einzubeziehen, um eine breite Palette an Nährstoffen abzudecken.

Verwende gesunde Fette: Nüsse, Samen und Avocado sind reich an ungesättigten Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren.
Nüsse und Samen wie Mandeln, Walnüsse, Cashewnüsse, Chiasamen, Leinsamen und Sonnenblumenkerne sind reich an gesunden Fetten, aber auch an Proteinen, Ballaststoffen und verschiedenen Mikronährstoffen. Sie können als Snack gegessen, zu Müsli hinzugefügt oder in Salaten und Backwaren verwendet werden.

Achte auf Kalziumquellen: Milchprodukte, grünes Blattgemüse, Mandeln und angereicherte Pflanzenmilch sind gute Kalziumlieferanten, die den Knochenaufbau unterstützen.

Vitamin B12 nicht vernachlässigen: Vitamin B12 kommt fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor. Eigelb (ausschließlich das Gelbe vom Ei) enthält Vitamin B12. Milchprodukte wie Milch, Joghurt und Käse enthalten ebenfalls Vitamin B12. Dies gilt vor allem für tierische Produkte, da pflanzliche Alternativen wie Sojamilch normalerweise kein Vitamin B12 enthalten, es sei denn, sie wurden angereichert. Pflanzliche Milchalternativen wie Mandelmilch, Sojamilch oder Hafermilch können eine gute Quelle für Kalzium und Vitamin D sein. Sie können zum Trinken verwendet oder in Müsli, Smoothies und Backrezepten verwendet werden.

Eisen: Pflanzliche Eisenquellen werden nicht so gut vom Körper aufgenommen wie tierische. Um sicherzustellen, dass dein Kind genug Eisen bekommt, füge eisenreiche Lebensmittel wie Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, grünes Blattgemüse (Spinat, Grünkohl) und getrocknete Früchte in die Ernährung ein. Um die Aufnahme von pflanzlichem Eisen zu verbessern, kombiniere es mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten, Paprika oder Tomaten.

Omega-3-Fettsäuren: Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für die Gehirnentwicklung. Walnüsse, Leinsamen und Chiasamen sind gute pflanzliche Omega-3-Quellen. Sorge dafür, dass diese Lebensmittel regelmäßig in die Ernährung deines Kindes integriert werden.

Indem du diese Tipps in die vegetarischen Gerichte für dein Kind umsetzt, kannst du eine gesunde und ausgewogene Ernährung gewährleisten, die alle wichtigen Nährstoffe und Proteine liefert.
Es ist wichtig, die Ernährung eines vegetarischen Kindes ausgewogen zu gestalten und sicherzustellen, dass es alle notwendigen Nährstoffe erhält. Eine vielfältige Auswahl an Lebensmitteln und die Kombination von Proteinquellen, Vollkornprodukten, Obst und Gemüse sind entscheidend, um eine ausgewogene Ernährung sicherzustellen. Es kann auch sinnvoll sein, bei Bedarf den Rat einer ErnährungsexpertIn einzuholen, um sicherzustellen, dass alle Nährstoffbedürfnisse abgedeckt sind.

 

Wieso eine vegetarische Ernährung für Kinder ideal sein kann 

Kinder können problemlos ohne Fleisch und Fisch auskommen, wenn sie ausgewogene vegetarische Hauptgerichte konsumieren. Eine abwechslungsreiche Ernährung, die alle wichtigen Nährstoffe enthält, ist entscheidend. Hier sind einige Gründe, neben dem Tier- und Umweltschutz, warum vegetarische Hauptgerichte für Kinder ideal sind:

Gesundheit: Vegetarische Ernährung kann Kinder mit wichtigen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen versorgen, die für ihre körperliche und geistige Entwicklung notwendig sind.

Geschmacksvielfalt: Es gibt unzählige leckere und kreative vegetarische Rezepte für Hauptgerichte, die Kinder begeistern können.

Lebenskompetenzen fördern: Vegetarische Ernährung kann Kinder dazu ermutigen, sich frühzeitig mit gesunden Ernährungsgewohnheiten auseinanderzusetzen und Verantwortung für ihre Lebensmittelwahl zu übernehme

Insgesamt ist es wichtig, bei vegetarischen Hauptgerichten auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, um alle wichtigen Nährstoffe für das Wachstum und die Entwicklung von Kindern zu gewährleisten. Es empfiehlt sich, mit einer KinderärztIn oder ErnährungsberaterIn zu sprechen, um sicherzustellen, dass die Ernährung deines Kindes alle notwendigen Nährstoffe enthält und um individuelle Bedürfnisse zu berücksichtigen.

 

Hier sind einige nährstoffreiche und vitaminreiche vegetarische Gerichte für Kinder: 

Gemüse-Quinoa-Pfanne: Eine bunte Mischung aus gedünstetem Gemüse (z.B. Paprika, Zucchini, Karotten) und gekochtem Quinoa. Mit Gewürzen und Kräutern nach Geschmack abschmecken. Das Gericht liefert Ballaststoffe, Proteine, Vitamine und Mineralstoffe.

Vollkornnudeln mit Gemüsesauce: Vollkornnudeln mit einer selbstgemachten Gemüsesauce aus Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und anderen Lieblingsgemüsesorten. Die Sauce kann mit Kräutern und Gewürzen gewürzt und mit geriebenem Käse oder Hefeflocken serviert werden.

Veggie-Burger: Ein selbstgemachter Gemüse-Burger aus pürierten Bohnen (z.B. schwarze Bohnen oder Kichererbsen), Haferflocken, Zwiebeln, Gewürzen und Kräutern. Den Burger in einer Pfanne braten und in einem Vollkornbrötchen mit Salat, Tomaten und Gurken servieren.

Gemüseomelett: Ein Omelett mit Eiern und einer Füllung aus gehacktem Gemüse wie Paprika, Zwiebeln, Spinat und Pilzen. Das Omelett kann mit Käse bestreut und mit Vollkornbrot und einem Salat serviert werden.

Buddha Bowl: Eine bunte Schüssel mit verschiedenen gesunden Zutaten wie gekochtem Quinoa oder braunem Reis, Gemüse (roh oder gedünstet), Hülsenfrüchten, Avocado, Nüssen und Samen. Mit einer leckeren Sauce wie Hummus, Tahini-Dressing oder Joghurtdressing beträufeln.

Veggie-Fajitas: Tortillas mit einer Mischung aus gedünstetem Gemüse (z.B. Paprika, Zwiebeln, Pilze) und Gewürzen. Mit Guacamole, Salsa, Joghurt und Käse garnieren.

Gebackenes Gemüse mit Kartoffeln: Verschiedenes Gemüse wie Brokkoli, Karotten, Blumenkohl und Süßkartoffeln mit Olivenöl beträufeln und im Ofen backen, bis sie knusprig und leicht gebräunt sind. Mit einer leckeren Dip-Sauce servieren.

Diese Gerichte enthalten eine Vielzahl von Nährstoffen, einschließlich Ballaststoffen, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen aus Gemüse, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und anderen gesunden Zutaten. Du kannst die Rezepte an die Vorlieben und Bedürfnisse deines Kindes anpassen und verschiedene Variationen ausprobieren, um eine abwechslungsreiche Ernährung zu gewährleisten.

Zurück zum Blog